Macromedia Akademie

Ausbildung mit Fachabitur: Praktische Alternative zum Studium

Das Fachabitur ist ein höherer Bildungsabschluss, der Dich zum Studium an einer Fachhochschule berechtigt. Doch nicht jede /r, der /die die Fachhochschulreife erworben hat, möchte noch länger die Schulbank drücken und einen Bachelor-Abschluss machen.

Wenn Du nach der Schule lieber direkt ins Berufsleben einsteigen willst, könnte eine Ausbildung mit Fachabitur für Dich genau das Richtige sein.

Welche Möglichkeiten Du dabei hast und was Du bei der Bewerbung beachten solltest, liest Du im Folgenden.

Du willst eine Ausbildung machen?

Dann fordere unsere kostenlose Ausbildungsbroschüre an und erfahre mehr zu unseren Ausbildungen an der Macromedia Akademie.

Infomaterial anfordern

Das sind die Vorteile, wenn Du eine Ausbildung mit Fachabitur absolvierst

So viel steht schon mal fest: Wenn Du Dein Fachabitur in der Tasche hast, hast Du auf dem Ausbildungsmarkt hervorragende Chancen. Denn viele Ausbildungsbetriebe geben Fachabiturient /innen den Vorzug gegenüber Bewerber /innen mit anderen Schulabschlüssen. Und das aus gutem Grund: Neben einem breiten theoretischen Wissen wird auf dem Weg zum Fachabitur auch viel Berufsbezug vermittelt. Diese Kombination aus Fachwissen und erster praktischer Erfahrung ermöglicht Dir einen optimalen Start in die berufliche Ausbildung. Daher sind Fachabiturient/innen bei vielen Ausbilder /innen heiß begehrt.

Ein weiterer wesentlicher Vorteil: Je nach gewähltem Ausbildungsberuf und Fachabi-Noten kannst Du die Ausbildungsdauer um bis zu zwölf Monate verkürzen, wenn Du Dich für eine Ausbildung mit Fachabitur entscheidest. Den Antrag hierfür solltest Du aber bereits vor Ausbildungsbeginn bei der zuständigen Stelle einreichen, also zum Beispiel bei der Industrie- und Handelskammer oder bei der Handwerkskammer.

Ausbildung mit Fachhochschulreife: Diese Berufe sind besonders gefragt

Gewusst? In Deutschland gibt es derzeit 325 anerkannte oder als anerkannt geltende Ausbildungsberufe. Während sich manche Branchen vor Bewerber/innen kaum retten können, finden andere kaum Nachwuchs. Fast die Hälfte aller Azubis mit Hochschulreife oder Fachhochschulreife entscheiden sich für einen dieser zehn Ausbildungsberufe:

Industriekaufmann /Industriekauffrau

Kaufmann /Kauffrau im Groß- und Außenhandel

Kaufmann /Kauffrau für Bürokommunikation

Bankkaufmann /Bankkauffrau

Kaufmann /Kauffrau im Einzelhandel

Kaufmann /Kauffrau für Versicherungen und Finanzen

Steuerfachangestellte /r

Hotelfachmann /Hotelfachfrau

Du siehst: Vor allem bei den kaufmännischen Ausbildungsberufen ist die Konkurrenz groß. Um Dich gegenüber den Mitbewerber/innen durchzusetzen, ist es ein echter Pluspunkt, wenn Du für die Ausbildung das Fachabitur mitbringst.

Weitere Berufe, bei denen Azubis mit Fachabitur bevorzugt eingestellt werden, sind unter anderem Bauzeichner /in, Biologielaborant /in und Justizfachangestellte /r. Es gibt aber auch Arbeitgeber/innen, die sich eher für Abgänger /innen von Real- oder Mittelschulen entscheiden. Insbesondere Handwerksbetriebe wie Kfz-Werkstätten, Tischlereien und Fliesenleger-Betriebe geben gerne Real- und Mittelschüler /innen den Vorzug, da deren Schulausbildung oft noch praktischer ist als der Ausbildungsgang zum Fachabitur.

Ausbildung im öffentlichen Dienst mit Fachabitur

Unter dem Begriff „öffentlicher Dienst“ werden verschiedene Berufsbilder bei Kommunen, Kreisen, Städten, Gemeinden und Bezirken sowie auf Landes- oder Bundesebene zusammengefasst. Gewusst? Im Staatsdienst sind nicht nur Beamt /innen tätig, sondern auch viele Angestellte. In Deutschland arbeiten etwa 4,5 Millionen Beschäftigte im Staatsdienst: Die öffentliche Hand ist hierzulande der größte Ausbilder und Arbeitgeber zugleich. Jedes Jahr treten ca. 90.000 junge Menschen eine Ausbildungsstelle im öffentlichen Dienst an. Für Schulabgänger /innen mit Fachabitur gibt es bei den deutschen Städten und Gemeinden, den 16 Bundesländern und beim Bund eine große Auswahl an Ausbildungen, etwa in den Bereichen Verwaltung, Finanzen, Sicherheit und Gesundheitswesen.

Wenn Du Deine Ausbildung im öffentlichen Dienst mit Fachhochschulreife antrittst, hast Du unter anderem die Möglichkeit, die Beamtenlaufbahn im gehobenen nichttechnischen Dienst einzuschlagen. Damit sind beispielsweise gehobene Positionen bei der Polizei, bei der Bundesbank oder bei der Sozialversicherung gemeint. Möchtest Du im gehobenen technischen Dienst Karriere machen, brauchst Du außer dem (Fach-) Abitur ein entsprechendes ingenieurwissenschaftliches Studium. Im Anschluss winkt eine anspruchsvolle Tätigkeit bei der Feuerwehr, im Bahnwesen oder in der Agrarverwaltung. Gut zu wissen: Eine Ausbildung im öffentlichen Dienst bringt viele Vorteile mit sich, weshalb sie auch bei Fachabiturient/innen immer beliebter wird. Im Staatsdienst sind geregelte Arbeitszeiten, ein krisensicherer Arbeitsplatz und eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf nämlich nicht nur wohlklingende Formulierungen in der Stellenausschreibung, sondern selbstverständlich.

Ausbildung mit Fachhochschulreife: Tipps für die Bewerbung

Wenn Du mit Fachabitur eine Ausbildung beginnen möchtest, stehen Deine Chancen auf Deinen Traumarbeitsplatz gar nicht schlecht. Trotzdem solltest Du Dich nicht auf Deiner Fachhochschulreife bzw. Deiner fachgebundenen Hochschulreife ausruhen, sondern Dich bei Deiner Bewerbung um eine Ausbildungsstelle richtig ins Zeug legen. Ein formal korrekter Lebenslauf und ein ans Unternehmen angepasstes Anschreiben gehören auf jeden Fall in Deine Bewerbungsunterlagen.

Im beigefügten Motivationsschreiben kannst Du Deine Begeisterung für das gewählte Unternehmen und die angebotene Stelle ausdrücken. Unterstreiche Deine Eignung für diese Position, indem Du Deine praktische Erfahrung hervorhebst: Hast Du schon einmal ein Praktikum in diesem Bereich gemacht? Oder hast Du vielleicht ein Hobby, das thematisch zu Deiner Wunsch-Ausbildungsstelle passen könnte? Unter Umständen kann es auch sinnvoll sein, näher darauf einzugehen, warum Du als Fachabiturient/in die Ausbildung einem Studium vorziehst. So entkräftest Du gleich vorab den möglichen Vorwurf, die Ausbildungsstelle sei für Dich nur ein Lückenbüßer, weil Du keinen Studienplatz bekommen hast.

Ausbildung mit Fachabitur an der Macromedia Akademie

An den zahlreichen Standorten der Macromedia Akademie findest Du ein großes Angebot an Ausbildungen mit Fachabitur. Du stehst nach Deinem Fachabitur vor der Frage, ob Du eine Ausbildung oder Studium bevorzugst? In unserem Ratgeber findest Du Antworten auf die wichtigsten Fragen. Solltest Du weitere Fragen haben, stehen Dir unsere Kolleg/innen von der Bildungsberatung gerne zur Verfügung, um Dir bei der Entscheidungsfindung zu helfen.

Infomaterial kostenlos anfordern
In unserer Infobroschüre erfährst Du alles über Deine Ausbildung an der Macromedia Akademie.

Infomaterial auch per Post anfordern