Macromedia Akademie
Anerkannte Ausbildung

Gehaltsinformationen für Fachinformatiker/innen

Beruf Fachinformatiker/in: Fakten zum Gehalt

Der Ausbildungsberuf des Fachinformatikers bzw. der Fachinformatikerin ist sehr gefragt. Mit einem breiten Spektrum an Karrierechancen im IT-Bereich ist er für viele Informatik-Begeisterte sehr attraktiv. Vor allem, weil man sich als Fachinformatiker/in keine Sorgen um ein geringes Gehalt machen muss. Wie hoch der Lohn nach dem Abschluss ausfällt, ist allerdings abhängig von verschiedenen Faktoren wie beispielsweise der Standort, die Fachrichtung oder die Unternehmensgröße. In jedem Fall gilt aber: Wer im späteren Berufsleben mit regelmäßigen Weiterbildungen sein Können erweitert, der kann mit nochmals deutlichen Gehaltssteigerungen rechnen.

Was macht eigentlich ein Fachinformatiker/eine Fachinformatikerin?

Wenn man einen Blick in die Ausbildungsinhalte des Fachinformatikers bzw. der Fachinformatikerin wirft, sieht man sofort: Als Fachinformatiker/in hat man später ein vielfältiges Aufgabengebiet. Besonders zwei Fachrichtungen und Berufsfelder sind hier interessant: Die Anwendungsentwicklung sowie die Systemintegration. Im Bereich der Anwendungsentwicklung bist Du vor allem in der Entwicklung und Programmierung von Softwaren für Kunden tätig. Dabei testest Du die Anwendungen und passt sie – je nach Bedarf – kundenspezifisch an. Die zweite Fachrichtung in diesem Berufsfeld ist die Systemintegration. Hier planst Du für Kunden komplette IT-Systeme und richtest diese in den Betrieben ein. Auch die Betreuung, die Wartung und die Diagnose bzw. Behebung von Fehlern der Systeme gehören zu Deinen Aufgaben.

Einstiegsgehalt von Fachinformatiker/innen

Wie viel Du nach Deiner Ausbildung als Fachinformatiker/in verdienst, lässt sich pauschal nicht beantworten. Aspekte wie die Region oder die Berufserfahrung können deutlich Einfluss auf das Einstiegsgehalt nehmen – auch in den verschiedenen Branchen lassen sich Unterschiede im Gehalt erkennen. Grundsätzlich kannst Du aber von einem Einstiegsgehalt von 1.800 bis 2.500 Euro brutto im Monat ausgehen. Es sind aber durchaus auch Einstiegsgehälter von bis zu 3.000 Euro brutto im Monat möglich. Hast Du nach Deiner Ausbildung noch ein Studium in Informatik draufgesetzt, kannst Du Deine Einkommenschancen nochmal deutlich erhöhen – und zwar auf ein Bruttogehalt von bis zu 4.500 Euro im Monat.

Diese Faktoren haben Einfluss auf Dein Gehalt als Fachinformatiker/in

Das durchschnittliche Einkommen eines Fachinformatikers bzw. einer Fachinformatikerin beträgt in Deutschland rund um die 3.480€ brutto im Monat. Umgerechnet ergibt das einen Stundenlohn von 21,75€ brutto bei einer 40-Stunden-Woche. Allerdings gibt es trotz gleicher beruflicher Ausbildung deutliche Gehaltsunterschiede, die durch verschiedene Faktoren bedingt sein können:

Fachinformatiker/innen-Gehalt nach Bundesland

Je nachdem in welcher Region Du später arbeitest, kann das Einfluss auf Dein Einkommen als Fachinformatiker/in haben. Hier lassen sich besonders Unterschiede zwischen den Verdiensten in den alten und neuen Bundesländern erkennen. Ganz vorne dabei sind Hessen, Hamburg, Bayern und Baden-Württemberg. In diesen Bundesländern liegt das monatliche Fachinformatiker-Gehalt bei etwa 4.000 bis 4.200€ brutto. Am wenigsten verdient man dagegen mit unter 3.000€ brutto im Monat in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt. Generell ist der durchschnittliche Verdienst als Fachinformatiker/in im Westen etwa 30 Prozent höher als im Osten. Für alle, die noch mehr verdienen möchten, lohnt sich ein Blick ins Ausland: Hier liegen die Schweiz und die USA vorn.

Fachinformatiker/innen-Gehalt nach Berufserfahrung

Das Einstiegsgehalt für Fachinformatiker/innen wäre geklärt – doch was verdient man eigentlich nach fünf, zehn oder fünfzehn Jahren? Grundsätzlich gilt: Je länger Du innerhalb diese Berufsfelds tätig bist, desto höher wird auch Dein Gehalt mit der Zeit. So beträgt Dein durchschnittliches Bruttomonatseinkommen in den ersten fünf Jahren zwischen 2.500 und 3.400 Euro. Bei sechs bis zehn Jahren Berufserfahrung kann es auf bis zu 4.100 Euro brutto im Monat steigen. Außerdem können regelmäßige Fortbildungen oder ein Studium Deine Gehaltaussichten deutlich verbessern.

Fachinformatiker/innen-Gehalt nach Unternehmensgröße

Auch die Größe deines Unternehmens bzw. die Mitarbeiteranzahl kann Einfluss auf Dein Gehalt nehmen. So verdienen Fachinformatiker/innen in einem Betrieb mit über 1.000 Mitarbeitern durchschnittlich 1.250€ brutto mehr im Monat als Fachinformatiker/innen in einem Betrieb mit unter 100 Personen. Das hängt oft damit zusammen, dass größere Unternehmen ihre Mitarbeiter tarifgebunden bezahlen, was meistens mehr ist als bei kleineren und mittelständischen Unternehmen.

Fachinformatiker/innen-Gehalt nach Branche

Das Tolle an den Jobs als IT-ler/in ist, dass man in nahezu jeder Branche arbeiten kann. Doch je nach Branche variieren auch Deine Verdienstmöglichkeiten. Besonders beliebt bei Fachinformatiker/innen ist die Automobil-Industrie. Hier locken nicht nur die guten Aufstiegsmöglichkeiten, auch das Gehalt lässt nichts zu wünschen übrig. Dasselbe gilt für die Consultingbranche. Absolute Spitzenreiter sind dagegen die Konsum- und Gebrauchsgüterindustrie sowie Banken. Hier kann man als ausgebildete/r Fachinformatiker/in zwischen 4.000 und 6.000 Euro brutto im Monat verdienen.

Fachinformatiker/innen-Gehalt nach Fachrichtung

Vorab: Wähle Deine Fachrichtung danach aus, was Dich inhaltlich interessiert, und nicht, wie Deine Gehaltaussichten in dieser Fachrichtung später aussehen könnten. Allgemein kann man aber sagen, dass sich keine allzu großen Unterschiede in den Gehältern von Fachinformatiker/innen in der Anwendungsentwicklung oder der Systemintegration bemerkbar machen: Fachinformatiker/innen in der Systemintegration verdienen im Schnitt lediglich ein paar hundert Euro mehr als in der Anwendungsentwicklung.

Fachinformatiker/innen-Gehalt nach Abschluss

Der Schulabschluss wirkt sich ebenfalls nicht zwingend auf das Gehalt aus – hier gibt es nur einen geringen Unterschied zwischen Fachinformatiker/innen mit Realschlussabschluss oder Abitur. Hat man als Fachinformatiker/in hingegen einen Bachelor- oder Masterabschluss von der Uni, sind hier Unterschiede von mehreren tausend Euro im Jahr möglich. So verdient ein Bachelorabsolvent durchschnittlich 4.200€ brutto im Monat, ein Masterabsolvent kann monatlich im Schnitt mit bis zu 4.600€ brutto rechnen.

Du möchtest auch Fachinformatiker/in werden?

Der Ausbildungsberuf Fachinformatiker/in hat Dich überzeugt und Du möchtest mehr über die Ausbildung an der Macromedia erfahren? Bei allen Fragen rund um Kosten und Finanzierung der Fachinformatiker/innen-Ausbildung sowie Ausbildungsinhalte kannst Du Dich gerne an unsere Bildungsberatung wenden oder Du forderst Dir unser kostenloses Infomaterial an.

Infomaterial kostenlos anfordern

In unserer Infobroschüre erfährst Du alles über Deine Ausbildung an der Macromedia Akademie.

Infomaterial auch per Post anfordern