Macromedia Akademie

Vernissage am 19. Juli

Junge Mediengestalter/innen präsentierten kreative Arbeiten
 

Am 19. Juli wurde an der Macromedia Berufsfachschule für Mediengestalter in München bereits zum zweiten Mal eine Ausstellung mit Arbeiten von Schülerinnen und Schülern eröffnet. Die insgesamt 24 Teilnehmer können am Ende des ersten Ausbildungsjahres nahezu 300 im Gestaltungsunterricht erstellte Bleistift- und Buntstift-Zeichnungen vorweisen, aber auch Schwarz-Weiß-Abstraktionen, Linolschnitte, Collagen und 3D-Objekte. Von diesen wurden die 100 besten Arbeiten bei der Vernissage präsentiert.

Nach einem Praxisjahr, das jetzt vor ihnen liegt, werden die jungen Leute im Jahr 2009 ihren IHK-Abschluss erwerben. Der Gestaltungsunterricht wurde vom Dozenten Herwig Horn mit viel Engagement und Liebe zum Detail durchgeführt. Die Vorbereitung und der Aufbau der Ausstellung erfolgte durch die Klassenlehrerin Inka-Gabriela Schmidt und ihren Praktikanten Daniel Pflüger, der sein Praxisjahr im Rahmen der Mediengestalter-Ausbildung im eigenen Haus absolviert. Das Rahmenprogramm und Catering für die Vernissage hatte eine Ausbildungsklasse Veranstaltungskaufleute der Macromedia Akademie organisiert.

Zu den Besuchern zählten neben zahlreichen Mitarbeitern und Eltern auch Franco Errore (Creative Director Rosenheimer Nachrichten), Alexander von Sallach (Verenburg Kommunikation GmbH), Marco Matthäus (Phase 4 Communications GmbH) sowue Frau Duksch von Duksch Marketing. Im Rahmen einer Improvisation mit dem Tenor-Saxophon interpretierte Marketingleiter Michael Schmidt-Ott die Arbeiten akustisch. "Wir freuen uns darauf", so Inka-Gabriela Schmidt im Rückblick, "im nächsten Jahr wieder ebenso sehenswerte Ergebnisse aus dem Unterricht zu präsentieren."