Macromedia Akademie

Tschüss und viel Erfolg! Herzlich Willkommen bei der Macromedia!

In Hamburg war der Wechsel zwischen den Veranstaltungskaufleuten von 2010 und 2011 mehr oder weniger fließend. Am 15.09.2011 ist die Klasse 2010 mit viel Spannung und Vorfreude in ihre Praktikumszeit gestartet. Gleichzeitig hatten die "Neuen" genug Zeit, um sich zu beschnuppern.
 
Am 01.09.2011 starteten 27 Auszubildende in den Berufen Veranstaltungskaufmann/frau, Kaufmann/frau für Marketing-kommunikation und Mediengestalter/in ihre Ausbildung an der Macromedia Akademie Osnabrück. Nach einer kurzen Einführung in die Arbeitsweise und das Lernkonzept, standen die Auszubildenden und deren Soft Skills im Rampenlicht.

Teamarbeit, sich präsentieren, gemeinsam Umgangsregeln festlegen, Kompromisse finden, Aufgaben gemeinsam lösen, wurde in Kleingruppen und im Gesamtplenum geübt und diskutiert. Es zeigte sich sehr schnell, wie groß das Interesse der Auszubildenden ist: Alle wollen lernen, alle wollen mit viel Schwung ihre berufliche Laufbahn begingen und alle sind enorm engagiert. Im Kletterwald können die Mutigen und die weniger Mutigen ihre Grenzen austesten, sich gemeinsam unterstützen und Spaß an den kleinen Erfolgen haben, um gestärkt in die nächsten Woche zu gehen.

Noch nichts Fachliches gelernt? ?Nein,? sagt Christoph Kreuzer, Leiter des privaten Berufskolleg bei Macromedia ?Lernen ist nicht vorrangig Büffeln von Buchwissen, lernen hat vielmehr das Ziel, sich Wissen immer neu zu erschließen. Das bieten wir jedem Auszubildenden an,? beschreibt Christoph Kreuzer. Dass das Konzept erfolgreich ist, bestätigt die Nachfrage nach Macromedia Auszubildenden für die praktische Ausbildungsphase. Über 200 mittelständische Medien- und Eventbetriebe haben mittlerweile Interesse an einer Zusammenarbeit mit Macromedia.

Dabei wird als Vorteil die gute Verzahnung des theoretischen und praktischen Wissens im ersten Ausbildungsjahr gesehen. Firmen aus Osnabrück, Münster, Bielefeld, OWL und dem Emsland stellen Anfragen an die Macromedia Akademie und zahlen den Auszubildenden eine Vergütung. Da unsere Ausbildungen kostenpflichtig sind, ist das ein wichtiger Aspekt zur Refinanzierung ihrer Ausbildungsgebühren.

Nach zwei sehr intensiven und erlebnisreichen Tagen waren alle ? Auszubildende und Dozenten ? erschöpft und freuen sich auf das Wochenende und den Einstieg in den Fachunterricht am Montag.