Macromedia Akademie

Studium zum Digital Media Designer im Aufwind

Studierende schauen immer stärker auf Ihre Berufschancen
 

Während in der Wirtschaft immer mehr von Spezialisierung und Expertentum gesprochen wird, findet in der Medienwirtschaft ein anderer Trend statt: Mediendesign und Multimedia-Programmierung wachsen zusammen. In der Synergie entstehen völlig neue Möglichkeiten der multimedialen Nutzung. Hier ändert sich nicht nur die Einstellung vieler Mediendesigner, sondern auch ganz konkret die Arbeitswelt. Noch vor wenigen Jahren haben Mediendesigner abfällig auf die Programmierer geschaut und die Programmierer belächelten die Arbeit der Designer. Heute können Sie nicht mehr ohne einander. Die größten Wachstumspotenziale liegen genau an diesen Nahtstellen beider Bereiche. So sucht die Gamesbranche schätzungsweise 500 ? 1.000 neuen Mitarbeiter.

Komplexe digitale Technik und Anwendung sind zur universellen Basis von Kommunikation, die Industrie, die Warenwirtschaft und den Dienstleistungssektor geworden. Durch Rationalisierungsdruck in Zeiten der wirtschaftlichen Flaute, werden sich die Anforderungen an die IT-Branche erhöhen. Studiengänge in denen die Bereiche Multimedia-Programmierung und Design kombiniert sind, gibt es wenige, klagt die Branche und stellt oft Autodidakten aus den Bereichen Psychologie, Soziologie, Philosophie u.ä. ein. Ein Studiengang schafft dafür nun Abhilfe: Der Digital Media Designer (DMD) mit Schwerpunkt Design und Animation von der Macromedia Akademie der Medien bietet Studierenden ein breites Spektrum von Fachknow-how an. Die Studienfächer lesen sich wie ein Who-is-Who der Medien- und Programmierbranche: InDesign, Dreamweaver, CSS, XML, 3DModeling, Cinama4D, After Effects, PHP, Flash Actionscript, Game Engine. Dazu kommen fachübergreifende Kompetenzen des Projektmanagement, der Medientechnik, der Mediendidaktik und der Medienpsychologie.

"Wir werden von Interessenten auf Messen, Informationsveranstaltungen und am Telefon immer öfter gefragt, was man denn mit so viel Wissen anfangen kann und in welchen Berufsfeldern man nach dem Studium Fuß fassen kann," berichtet Akademieleiter Christoph Kreuzer und ist sich sicher, dass seine Antwort nie umfassend ist. Er beginnt bei der Antwort auf die Frage immer mit "Beispielsweise in der Erstellung von Onlineshops, in der Gestaltung von Intranet- und Internetseiten, in der Gameprogrammierung, bei der Erstellung von Contentmanagementsystemen, in der Bearbeitung von Filmen und in der Programmierung von interaktiven Lern-DVDs und und und."

Das etwas andere Studium zum DMD wird durch drei Säulen getragen. Gut ausgebildete Dozenten, die aus der Praxis kommen und auch in der Medienwelt beispielsweise mit eigenen Unternehmen und Agenturen arbeiten. Einer modernen technischen Ausstattung, die sowohl Mac- als auch Windows- Anwendung gestattet. Jedem Studierenden stehen Einzelplatzrechner mit modernsten Programmen zur Verfügung. Ein sehr hoher praktischer Anteil im Studium mit kleinen und großen unternehmensbezogenen Projekten. Die Kontaktaufnahmen und die Akquirierung der Projekte wird durch die hohe Bekanntheit und das gute Image von der Macromedia Akademie unterstützt. Die Projekte gehören zum Studienalltag und werden gemeinsam mit und auch für Unternehmen entwickelt. Daraus entstehen Kontakte und Referenzen, die bei einer späteren Stellensuche äußerst hilfreich sind.

Ein weiterer Pluspunkt des Studiums ist die internationale Ausrichtung: 2 der 6 Semester finden in Großbritannien statt. In einer Branche, die europaweit verknüpft ist und die weltweit kommuniziert, ist der Auslandsaufenthalt ein absolutes Muss. Die Kooperation besteht mittlerweile fast 10 Jahre und führt zum Bachelorabschluss an der University of Bradfort. Richard Woodstock, Dekan der University of Bradfort (Institut für Informatik) fasst seine bisherigen Erfahrungen so zusammen: ?Ebenso beeindruckt bin ich vom Wissensstand und von den Fähigkeiten der Macromedia-Studenten, die wir in den Bachelorstudiengang aufgenommen haben. In vielen Fällen haben sie Arbeiten von höherer Qualität produziert als unsere eigenen Studenten.?

Der DMD startet im Oktober 2009  an der Macromedia Akademie der Medien in Osnabrück. Weitere Infos zum Abendstudium zur Medienfachkraft von Macromedia erhalten Sie unter 0541.569 09-09 oder im Internet unter www.macromedia.de.