Macromedia Akademie

Start einer neuen Klasse Veranstaltungskaufleute: ein eindrucksvoller erster Tag

Am Montag, den 13.10.2008 wurden die SchülerInnen des VK07 mit einem einzigartigen Programm durch den ersten Tag geführt. Nach der Begrüßung durch den Akademieleiter Herrn Hürth und die Ausbildungsleiterin Frau Kropp wurden erstmal einige organisatorische Formalitäten rund um die Abläufe an der Berufsakademie geklärt. Bei der Vorstellungsrunde, bei der sich je zwei Schüler gegenseitig im Plenum vorstellten, kam mehr und mehr Stimmung auf und es entstand eine freundliche und warme Atmosphäre. Das anschließende Fotoshooting machte allen viel Spaß.
 
Macromedia Akademie der Medien ist ein privates Berufskollegs mit klarer Zielsetzung: Es sollten Fachkräfte im Medien- und Veranstaltungsbereich ausgebildet werden und talentierte und motivierte Jugendliche sollten die Chance bekommen, ihre Karriere in ihrem Traumberuf zu starten. In den letzten Wochen haben 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die IHK-Abschlussprüfung erfolgreich bestanden. Mittlerweile werden an der angezeigten Ergänzungsschule nach niedersächsischem Schulgesetz über 70 Teilnehmer in drei Jahrgängen unterrichtet. Das Schulkonzept besteht aus einem einjährigem ersten Theoriejahr, einem anschließendem 18-monatigen Praktikum und einer abschließenden schulischen Vertiefungsphase. Besonders stolz ist man bei Macromedia auf die guten Kontakte zu mittlerweile über 150 Medienbetrieben, die an der Praktikantenbörse für die Schüler teilnehmen. Von der Kreativagentur, dem großen Veranstaltungscenter bis hin zum Medienweltkonzern stellen die verschiedensten Unternehmen Praktikumsplätze im Medien und Veranstaltungsbereich zur Verfügung. ?Unsere Schüler absolvieren ihre Praktika bei der Bertelsmann Stiftung, der Köln-Arena oder bei regionalen Werbeagenturen und Druckunternehmen. Auch renom-mierte Verlage wie der Delius Klasing Verlag sind dabei,? so Christoph Kreuzer, Akademieleiter in Osnabrück. Die Macromedia-Schüler überzeugen im Praktikum durch fundierte Kenntnisse der Grafikprogramme und im Projektmanagement. Fast die Hälfte der Schüler hat nach Ihrer Ausbildung ein Angebot für eine Festanstellung von ihrem ehemaligen Praktikumsbetrieb bekommen. ?Wir waren überrascht, mit welchen soliden Fachkenntnissen die Macromedia- Schüler aufwarten. Sie sind besonders motiviert und sehr gut in unsere Arbeitsabläufe zu integrieren. Das Ausbildungskonzept hat uns überzeugt und wir unterstützen die Schüler gerne, die für die Ausbildung notwendigen Praxisanteile zu erwerben?, beschreibt Antonius Gramann, Druckerei Ostendorf, Vechta seine Sichtweise. Unsere Erwartungen an Praktikanten sind relativ hoch und wir hatten in der Vergangenheit häufig Probleme, geeignete Kandidaten zu finden. Die Macromedia-Schüler überzeugen mit großem Talent und sehr gutem fachlichen Handwerkszeug,? stellt Volker Weitkamp, Die Drei Werbeagentur, Osnabrück klar. Die Mediengestalterin Helena Fröhlich freut sich über Ihren Arbeitsplatz und fasst ihren Werdegang zusammen: ?Ohne die Ausbildung bei Macromedia hätte ich niemals die Chance gehabt, ein Praktikum in einem der renommiertesten Druckvorstufenunternehmen in Osnabrück zu bekommen. Die guten Vorkenntnisse und das Ausbildungskonzept haben meinen Praktikumsbetrieb beeindruckt. Mittlerweile bin ich von meinem ehemaligen Praktikumsbetrieb als Mediengestalterin übernommen worden.? Und die Veranstaltungskauffrau Laura Thul ist immer noch begeistert von ihrer Macromedia-Ausbildung: ?Mein Praktikum bei der Köln-Arena war super. Von der Konzertorganisation für große Stars bis Schlag den Raab habe ich die große Veranstaltungswelt kennen gelernt. Die Ausbildung bei Macromedia war das Beste, was mir passieren konnte.?