Macromedia Akademie

SpoFis unterstützen den Behindertensport mit der Semester-Abschlussfeier "Adiós Macros" am 22.09.2010

Die Tatsache, dass der Behindertensport ähnlich erfolgreich, aber um Längen unbekannter ist, hatte die Schüler zu der Idee gebracht, dem Behindertensport durch diese Feier mehr Anerkennung zukommen zu lassen und Spenden für ein ganz spezielles Projekt zu sammeln. Die Schüler wählten das Projekt "Paralympisches Jugendlager" des Fördervereins "aclive" und möchten mit den Spendenmitteln dazu beitragen, den zehn besten Nachwuchsathleten eine Teilnahme zu ermöglichen. Die SpoFis stehen dabei voll hinter der Aussage der Schirmherrin des Vereins, Steffi Nerius: "Wer Paralympics oder Olympia einmal
live erlebt hat, weiß wofür er trainiert."

Neben dem Hauptsponsor der Feier, Macromedia, der die Kosten für die Location und Verpflegung der rund 70 Gäste übernahm, hatten die Schüler im Vorfeld unablässig nach Sponsoren für dieses Projekt gesucht, die entweder Geldspenden oder aber Sachpreise für die ?Charity-Tombola? zur Verfügung stellten, und sammelten so in Summe einen Betrag von 565,- Euro, der bei der Veranstaltung feierlich an den Förderverein ?aclive? übergeben wurde. Zusätzlich gelang es, einen weiteren Sponsor, die Central Krankenversicherungs AG, für das Projekt zu gewinnen und zur Feier ?Adiós Macro´s? einzuladen. Herr Kaufhold (Bezirksdirektor Central, Köln Ost) berichtete über die sportliche Spendenaktion ?Central-Aktiv-Tour?, die am 17. Oktober um 14.30 Uhr an der Rennbahn in Köln-Weidenpesch stattfinden wird, und sagte dem Förderverein ?aclive? die gesamten Spenden aus dieser Aktion zu (www.central.de/aktivtour).


Nach der Begrüßung durch Pascal Schreiter (SpoFi-Schüler und Moderator der
Veranstaltung) und Macromedia-Campusleiter Wolfgang Hürth wurde der Fördervein ?aclive? vorgestellt und Jörg Frischmann, Geschäftsführer des Fördervereins, leitete eine sehr interessante Gesprächsrunde zum Thema Behindertensport ein. Zahlreiche Fragen wurden sowohl an ihn als auch die beiden anwesenden Sportler, Sebastian Iwanow (Weltmeister Schwimmen 100m Freistil) und Dominik Siemenroth (ehemaliger Fußballer, nun Nachwuchsathlet im Behindertensport) gestellt und sehr offen und persönlich beantwortet. Die Bewunderung für den Mut und die enorme Motivation der Sportler war unübersehbar und wurde mit viel Applaus durch die anwesenden Schüler und Dozenten gewürdigt. Die SpoFis überreichten den beiden Sportlern auch noch ein ganz besonderes Geschenk, zwei großzügig gefüllte Rucksäcke des Sponsors ?Fitness First?.


Die Schüler sorgten im Anschluss für einen schmackhaften Mittagssnack, nach dem ein weiteres Highlight der Macromedia-Feier auf die Gäste wartete: Ein Sport-Quiz, bei dem sich die Teilnehmer (Herr Frischmann von "aclive", eine Macromedia-Dozentin und zwei Schüler) den anspruchsvollen Fragen der SpoFis stellten. Nach viel Spaß und Spannung warteten tolle Preise und als Hauptgewinn ein PC-Audio-System von "Allround-PC.com" auf die Teilnehmer.


Als Erinnerung an diesen schönen Nachmittag verteilten die SpoFi-Schüler eigens angefertigte Medaillen an ihre Gäste.