Macromedia Akademie

Mit frischem Hamburger Wind in die neue Ausbildung

Neugierig und sehr gespannt aufeinander haben 23 neue Veranstaltungskaufleute am 15.09.2010 ihre Ausbildung bei der Macromedia Akademie in Hamburg begonnen. Die motivierte Gruppe konnte nach den einführenden Worten von Akademieleiter Markus Küll und der Begrüßung des Akademie-Teams schnell aktiv werden.
 
Es ist schon etwas Besonderes, wenn der eigene Name im Abspann auftaucht, und zwar unter Regie, Kamera oder Ton. Getoppt wird das Gefühl, wenn der Film, an dem man hauptverantwortlich mitgearbeitet hat, zum ersten Mal auf Großleinwand im Kino läuft ? vor geladenen Gästen, die am Ende heftig applaudieren. So erging es unseren jungen Filmemachern, als sie ihre Abschlussfilme und ihre Debüts am 14. Juli im Rio Filmpalast präsentieren durften.


Filmpremiere

Eröffnet von Akademieleiter Peter Geier und begleitet von Moderator und Ausbildungsleiter Peter Gardner, fand in diesem Jahr wieder die Filmpremiere der Macromedia Mediengestalter statt. Gute zwei Stunden durften sich die Zuschauer ins schummrige Dunkel zurückziehen, um am Ende einen echten Eindruck davon zu gewinnen, was es heißt, einen Film zu drehen.


Bei den Prüfungsfilmen waren die Themen durch die IHK vorgegeben, der Rest ? Drehbuch, Interviews, Ton und Schnitt ? lag in den Händen der Absolventen. So wurden Themen wie ?Rauchverbot?, ?Sommerträume?, ?Leben mit Behinderung? und ?Alles anders? auf unterschiedliche Art und Weise verarbeitet.


Facebook-Gewinner

Als kleines Extra gab es eine Preisverleihung. Auf Facebook standen eine Woche lang die Abschlussfilme online. Facebook-User konnten ihren Favoriten klicken. Sardiyani Lang gewann als ?meistgeklickte? mit ihrem Film ?Am Ball bleiben? eine Filmsammlung der besten deutschen Filme. Manuel Claudius und Miriam Lidl belegten mit ihrer Interpretation von ?Pro und Contra Rauchverbot? Platz 2 und 3 durch die Bestätigung ihrer Facebook-Fans und gewannen eine ARRI Tasche und einen Kinogutschein.


Erste Ergebnisse der Nachwuchs-Filmer
Stolz können auch die Auszubildenden des ersten Ausbildungsjahrs sein. ?High Noon? und ?Du sollst Dich nicht bestehlen lassen!? feierten Premiere und machen neugierig auf das, was von den angehenden Filmemachern, die nebenbei auch schauspielerisches Talent bewiesen, noch alles kommt.

Wir gratulieren! Julia Schulze, Assistenz Marketing und Bildungsberatung