Macromedia Akademie

Macromedia Akademie präsentiert sich mit neuem Logo

Als ersten Schritt auf dem Weg zum neuen Markenauftritt präsentiert sich die Macromedia Akademie mit einer neuen Wort-/Bildmarke. Zentrales Element ist das „m“ des Namens Macromedia. Es bildet das visuelle Markendach der Macromedia Akademie sowie der Hochschule für angewandte Wissenschaften Macromedia, University of Applied Sciences. Die Anmutung des Logos ist klar und elegant. Es präsentiert sich zeitlos und wandelbar und transportiert damit das Grundverständnis des Macromedia-Markenfundaments, in welchem die Kraft der Veränderung und die Chance zur persönlichen Entwicklung im Mittelpunkt stehen. Begleitet wird die Einführung des neuen Logos von einer Mitmachaktion. Unter dem Motto „Mach was draus“ sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingeladen, kreativ zu werden und das auf Postkarten gedruckte „m“ individiduell zu inszenieren.
 
Am Samstag, 6. Dezember 204, ging die Webseite www.online-tv-career.de online: Sie bündelt, was Macromedia in Zusammenarbeit mit Mediakraft Networks entwickelt haben: Ausbildungen für die Online-TV-Karriere.

Online-TV zum Beruf machen: "Wer langfrisitig davon leben möchte, muss sich professionalisieren"
Online-Fernsehen gehört zu den am stärksten wachsenden Mediensegmenten in Deutschland. Vor allem auf YouTube hat sich eine extrem dynamische Szene von Videomachern mit eigenen Kanälen etabliert, die bei ihren Fans durch Persönlichkeit und Authentizität punkten. Bislang waren die jugendlichen Macher eher Autodidakten, doch die Szene professionalisiert sich zusehends.

Das beobachtet auch Christoph Krachten, President von Mediakraft Networks, dem größten deutschen Online-TV-Sender: „Das Tolle an Online-Video ist: Jeder kann mitmachen. Die meisten Creator fangen schon im Schüleralter an, tolle Videos mit einfachen Mitteln zu produzieren. Doch wer langfristig davon leben will, muss sich professionalisieren. Man muss Produktion und Postproduktion drauf haben und wissen, wie ein gutes Drehbuch aussieht. Zu Online-TV gehört aber auch, dass man Social Media beherrscht und weiß, wie man einen Kanal zur Marke aufbaut. Die neuen Ausbildungsformate an der Macromedia bieten all das und ermöglichen so langfristige Karrieren im Online-Fernsehen.“


Passgenaue Ausbildungswege mit Expertise und einem starken Partner 
Die Hochschule Macromedia und die Macromedia Akademie haben auf diesen Bedarf reagiert. In Zusammenarbeit mit Mediakraft Networks haben sie das siebensemestrige Bachelorstudium Social Media-TV sowie das zweimal viermonatige Weiterbildungsprogramm Online-TV-Producer aufgelegt. Dazu Prof. Jürgen Faust, Präsident der Hochschule Macromedia: „Als größte private Medienhochschule Deutschlands sind wir ohnehin Spezialisten für die Ausbildung von Filmemachern, Onlinevermarktern, Social Media-Managern und TV-Journalisten. Dafür stehen unsere staatlich anerkannten Studiengänge Film und Fernsehen, Medienmanagement und Journalistik sowie die IHK-zertifizierte Akademieausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton. Mit dem Input von unserem Partner Mediakraft Networks konnten wir jetzt neue, passgenaue Ausbildungswege für die Bedürfnisse von Online-Videomacher modellieren. Damit sind wir eine der ersten Einrichtungen, die die sogenannten ‚Tuber‘ zu Profis mit Zukunft machen. Wir wissen, dass wir hier einen stark wachsenden Medienmarkt vor uns haben, der sehr viele gut ausgebildete Professionals braucht.“

Stipendienprogramm
In ihrem Bestreben, die neuen Ausbildungsgänge mit Erfolg zu etablieren und die Professionalisierung im Bereich Online-Video Hochschule voranzubringen, flankieren Macromedia und Mediakraft Networks die neuen Angebote mit einem umfangreichen Stipendienprogramm. Das Fördervolumen beträgt 420.000,- Euro, gestaffelt über einen Zeitraum von sechs Jahren.
Die Bewerbungsfristen für das Jahr 2015 enden am 31. Januar 2015 und am 31. Mai 2015.

Wie viele Stipendiaten zu welchen Teilen gefördert werden, entscheidet eine vierköpfige Jury aus Vertretern von Mediakraft Networks, Hochschule Macromedia und Akademie. Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren unter www.online-tv-career.de.

Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten
Die Studiengebühren für das private Bachelorstudium an der Hochschule Macromedia betragen pro Semester 5.400,- Euro, insgesamt also 37.800,- Euro. Die Gebühren für das  Weiterbildungsprogramm der Macromedia Akademie betragen pro Modul 4.400,- Euro, insgesamt also 8.800,- Euro. Über Finanzierungsmöglichkeiten jenseits des Stipendienprogramms informiert die Studien- und Bildungsberatung von Hochschule Macromedia und Macromedia Akademie.


Online-TV-Producer: Ein Weiterbildungspaket für Einsteiger und Berufserfahrene

Die Weiterbildung zum zertifizierten "Online-TV-Producer" stellt sich durch das Angebot aus zwei Modulen auf die flexiblen Bedürfnisse einer heterogenen Zielgruppe ein: Professionalisieren kann sich jeder, der Online-TV als Arbeitsmarkt kennenlernen und erobern möchte.
Bewerbungen am Standort Köln sind ab sofort möglich.