Macromedia Akademie

Macromedia Akademie meets „Deutschland sucht den Superstar“

Mediengestalter Backstage in den MMC Studios bei der Generalprobe zur großen RTL Samstagsshow. Staunende Blicke, aufmerksame Zuhörer selten sind Mediengestalter so konzentriert bei der Sache wenn ihnen etwas erklärt wird, aber das was ihnen an diesem Nachmittag in den MMC Studios geboten wurde erlebt man eben nicht jeden Tag. Zunächst wurden sie von Deutschlands erfolgreichster TV Produzentin im Entertainmentbereich Ute Biernat begrüßt, die Geschäftsführerin von UFA – Show und Factural, die unter anderem auch DSDS und Supertalent für RTL produzieren. Dann führte Konstantin von Ahlefeld, Herstellungsleiter zahlreicher TV Shows und Vorstandsvorsitzender des Film- und Fernsehproduzentenverbandes VFFV-Media e.V. die Gruppe fachkundig durch alle technischen Stationen und Gewerke dieser großen TV Produktion.

Besonders beeindruckend: der Arbeitsplatz eines Spidercam Operators, der eine Kamera an Seilen gespannt nur Zentimeter über die Köpfe des Publikums in Richtung Bühne fliegen lässt. Oder die zentrale Bildregie, wo rund um den Regisseur 15 weitere Personen für einen reibungslosen Ablauf dieser großen Unterhaltungssendung sorgen. Mittendrin die Bildmischerin, die nach Ansage der Regie aus den Bildangeboten von 12 bis 15 Kameras in Bruchteilsekunden auswählt was auf den Bildschirm der Zuschauer Zuhause gelangt. Das diese Expertin für TV-Produktion auch mit einer Ausbildung als Mediengestalterin angefangen hat ist ebenso erwähnenswert wie der Hinweis von Herrn Ahlefeld, das auch an den Studiokameras , an den Licht- und Tonmischpulten sowie in der nachbearbeitenden Postproduktion immer wieder Nachwuchs gesucht wird mit einer soliden Grundausbildung, wie sie beispielsweise von der Macromedia Akademie in Köln angeboten wird.

Mit dieser Erkenntnis gewappnet und mit zahlreichen neuen Eindrücken vom technischen und organisatorischen Aufwand für eine Castingshow dieser Größenordnung verabschiedete sich die Gruppen aus den MMC Studios in Köln, um am heimischen Bildschirm diese TV Sendung einmal mit ganz anderen Augen zu betrachten.