Macromedia Akademie

Macromedia Akademie auf den „azubi & studientagen“ in München

An Deutschlands größter privater Medienhochschule und ihrem Bildungspartner, der Macromedia Akademie, geht es höchst selten „nur“ um digitale Medienkompetenz. Sowohl in den Akademieausbildungen „Mediengestalter Digital und Print“ oder „Mediengestalter Bild und Ton“ und erst recht in den Bachelor- und Masterstudiengängen der Hochschule Macromedia steht immer der Bezug zum dahinterstehenden Geschäftsmodell im Vordergrund. Ausgangspunkt der Lehre ist die Überzeugung, dass Digitalisierung und damit auch Kommunikation und Social Media zu strategischen Themen geworden sind, die alle Ebenen der Unternehmen von der Produktentwicklung über die Produktion bis hin zum Marketing und After Sales sowie alle internen Unternehmensfunktionen wie Human Resources und Wissensmanagement betreffen.

Macromedia Future Award thematisiert Digitale Transformation

Mit dem Macromedia Future Award haben Hochschule und Akademie im letzten Jahr gemeinsam einen starken Impuls gesetzt, um ihre Studierenden und Akademie-Teilnehmer zu eigenen Visionen für die digitale Zukunft zu ermutigen. In einer gemeinsamen, extracurricularen Projektwoche haben sie sich damit beschäftigt, wie die Welt im Jahr 2039 aussieht – dann 50 Jahre nach der Entwicklung des World Wide Web und damit der Geburtsstunde der vernetzten Online-Gesellschaft.

Hier zeigen wir noch mal die besten Visionen, die von einer 13-köpfigen Jury ausgewählt wurden, unter Beteiligung einer Corporate Jury mit Katrin Baumann von Adobe Systems GmbH, Götz Gumpert von Alpensektor – Agentur für Event- und Medienkommunikation (Bilfinger) sowie Dr.-Ing. Wolfgang Hintermaier von BMW Fahrzeugerlebnismodelle.

Klarer Gewinner des hochschulweiten Wettbewerbs war der Film "Remember the future", der sich HIER anschauen lässt.