Macromedia Akademie

Mach dein Spiel! Games Boot Camp

Drei Tage Spiele entwickeln mit einer professionellen Game Engine...
 
Der Andrang und die Nachfrage nach Ausbildungsplätzen war unerwartet hoch. Das liegt so vermutet Akademieleiter Christoph Kreuzer daran, ?dass es zwar genügend Ausbildungsplätze in irgendwelchen Berufen gibt. Diese Berufe sind aber nicht die Traumberufe der jungen Erwachsenen. Deshalb suchen sie nach qualitativ hochwertigen Ausbildungsmöglichkeiten mit guten Berufschancen.? Zu diesem Berufswünschen gehören Ausbildungen zum Mediengestalter/innen, Veranstaltungskaufleute, Sport- und Fitnesskaufleute, Kaufleute für Marketingkommunikation oder Fachinformatiker.
Die Entscheidung für einen Beruf oder für ein Studium ist eine wichtige Entscheidung im beruflichen Werdegang von jungen Menschen. Und diese Entscheidung ist in den letzten Jahren schwieriger geworden. Die Situation bei der Berufs- und Studienwahl ist unübersichtlich und durch das Internet rollen ganze Informationswellen über die Ratsuchenden hinweg. ?Nutzen Sie unsere Ausbildungs- und Studienberatung? ist der Rat und die eindringliche Bitte von Christoph Kreuzer, Akademieleiter der Macromedia Akademie in Osnabrück. Denn er weiß aus seiner langjährigen Erfahrung: ?Menschen werden nicht glücklich in einem Beruf, den sie nur ergreifen, weil ihnen nichts Besseres einfällt. Das rächt sich später: Sind sie in Ihrem späteren Beruf unzufrieden, bringen sie keine volle Leistung und werden nicht erfolgreich sein können.?
Neben der Unübersichtlichkeit bewegt Eltern und Schüler die Frage nach einer guten Ausbildung oder einem guten Studium. Die Macromedia Akademie als privates Berufkolleg hat auf diese Frage eine eigene Antwort gefunden. In den modernen Ausbildungsberufen Mediengestalter/innen, Veranstaltungskaufleute, Sport- und Fitnesskaufleute, Kaufleute für Marketingkommunikation und Fachinformatiker/innen wird die Ausbildung in drei unterschiedliche Phasen unterteilt: eine einjährige schulische Ausbildungsphase, ein 18-monatiges Praktikum und anschließend eine halbjährige schulische Vertiefungsphase. Nach drei Jahren kann die Prüfung vor der IHK abgelegt werden. Die Praktikumsbetriebe stehen hinter dem Konzept: ?Wir waren überrascht, mit welchen soliden Fachkenntnissen die Macromedia-Schüler aufwarten. Sie sind besonders motiviert und sehr gut in unsere Arbeitsabläufe zu integrieren. Das Ausbildungskonzept hat uns überzeugt und wir unterstützen die Schüler gerne, die für die Ausbildung notwendigen Praxisanteile zu erwerben?, beschreibt Antonius Gramann, Druckerei Ostendorf seine Sichtweise.
Auch im Studium geht Macromedia eigene Wege. Der Studiengang Digital Media Designer (DMD) mit Schwerpunkt ?Design und Animation? integriert die heute so wichtigen Auslandserfahrung durch einen 12-monatigen Studienaufenthalt in Großbritannien. Nach 4 Semestern Studium in Osnabrück können die Studenten ins 5. Semester der Universität Bradford aufgenommen werden. Richard Woodstock, Dekan der University of Bradfort (Institut für Informatik) fasst seine bisherigen Erfahrungen mit Macromedia-Studenten so zusammen: ?Ebenso beeindruckt bin ich vom Wissensstand und von den Fähigkeiten der Macromedia-Studenten, die wir in den Bachelorstudiengang aufgenommen haben. In vielen Fällen haben sie Arbeiten von höherer Qualität produziert, als unsere eigenen Studenten.?
Um für Schüler eine gute Orientierung zu geben, biete Macromedia persönliche Gespräche, Infovorträge in den Schulen und Schulinfotage direkt bei Macromedia an. Sie erreichen uns unter 05 41 582 990-13 oder im Internet www.macromedia.de/OS