Macromedia Akademie

Kamera läuft! Macromedia Filmcamp 2017

Was bedeutet Schärfentiefe? Welche Einstellungsgrößen gibt es? Wofür braucht man bei Filmaufnahmen eine Klappe? - Das lernten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9d der Realschule Poing beim Macromedia-Filmcamp 2017.
 

Das neue Macromedia Akademie-Studium <link www.macromedia-ausbildung.de/design_ohne_abitur - external-link-new-window "Opens external link in new window">Design B.A. </link>verbindet jetzt das Beste aus zwei Welten: Es vereint ein akademisch ausgerichtetes Studium und eine praxisorientierte Ausbildung in einem Durchlauf.

In der Vertiefungsrichtung Kommunikationsdesign lernen die Studierenden, Inhalte mediengerecht zu gestalten: klassische Print-Produkte ebenso wie reale Räume und alle digitalen Medienkanäle. Hier ist die Ausbildung zum Mediengestalter Digital und Print (HK/IHK) integriert. In der Vertiefungsrichtung Fotografie und Bewegtbild bauen die Studierenden neben einem fundierten Technikwissen die künstlerische Kompetenz für professionelle visuelle Gestaltungen auf: ob als Modefotograf, bei der Inszenierung eines Musikvideos oder Imagefilms. In dieser Vertiefungsrichtung ist die Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton (HK/IHK) integriert. Nach acht Semester wird das Studium mit dem staatlich anerkannten Design B.A. abgeschlossen. Die BA-Prüfungen sind als Externenprüfung durch die hKDM Hochschule für Kunst, Design und Populäre Musik Freiburg organisiert – den HK/IHK-Abschluss haben die Studierenden dann bereits in der Tasche. In Summe erhalten die Studierenden dadurch zwei Zertifikate in nur acht Semestern.

Dazu Gerd Söffner, seit vier Jahren Leiter der Macromedia Akademie München: „Junge Menschen können noch gar nicht wissen, welcher Ausbildungsweg am besten zu ihnen passt. So oft erleben wir Auszubildende, die ihre akademischen Ambitionen erst spät entdecken. Aber nach dem HK/IHK-Abschluss noch drei bis vier Jahre in ein Studium investieren? Das schreckt viele ab. Die Flexibilität des Design B.A. und die Anerkennung der Ausbildungsleistungen ist die perfekte Antwort darauf. Ich freue mich auf viele, ambitionierte junge Akademie-Studierende.“

Privates Hochschulstudium: kleine Gruppen und exklusives Praxisnetzwerk

Typisch für das private Macromedia-Akademie-Studium sind die kleinen Gruppen. Die Studierenden werden persönlich betreut und erfahren ein individuelles Coaching entsprechend ihrer Stärken und Interessen. Gleichzeitig profitieren sie von dem großen Netzwerk an Praxispartnern, das die Macromedia Akademie in ihrer über 20-jährigen Geschichte kontinuierlich ausgebaut hat. Kontakte zu Praktikumsunternehmen und potenziellen Arbeitgeber sind beim Akademie-Studium Design B.A. inklusive.

Zulassungsbedingungen und Studiengebühren

Voraussetzung für die Zulassung zum Akademie-Studium Design B.A. mit staatlich anerkanntem Abschluss ist die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die Fachhochschulreife (Fachabitur) sowie eine Gestaltungsmappe mit 15-30 Arbeiten. Bei nachweislich hoher künstlerischer Begabung ist aber auch die Zulassung ohne Abitur möglich. Dafür bietet die Macromedia Akademie sogenannte Castings an, bei denen die Interessenten eine praktische Designaufgabe umsetzen müssen. Studienorte sind München, Stuttgart, Köln und Hamburg – jeweils an den Campus der Macromedia Akademie. Von Semester 1-6 beträgt die monatliche Gebühr 590,- Euro, in Semester 7 und 8 je 390,- Euro im Monat. Eine Förderung durch Schüler-BAFöG ist möglich.

Der Hochschulpartner: die private Kunsthochschule hKDM

Ermöglicht wird das neue Studienangebot durch die Kooperation der Macromedia Akademie mit der <link www.hkdm.de - external-link-new-window "Opens external link in new window">hKDM Freiburg</link>. Die hKDM ist eine profilierte, private Hochschule mit Studiengängen für die Kunst- und Kreativwirtschaft. In einer Beurteilung des Wissenschaftsrats aus dem Jahr 2016 heißt es, „[…] dass die hKDM mit ihrem fachlichen Profil über ein unverwechselbares Alleinstellungsmerkmal verfügt und die innovative Kombination aus Bildender Kunst, Design und Populärer Musik in Deutschland bislang einmalig ist. Die leitbildgemäße Grundidee der hKDM, durch diese Kombination eine für die Kunst- und Kreativwirtschaft gewinnbringende interdisziplinäre Ausbildung zu ermöglichen, wird ausdrücklich gewürdigt.“

(IMH)

 

Macromedia Akademie