Macromedia Akademie

Jede Marke besteht aus 5 Bausteinen

?Marke? ist ein wichtiges Stichwort für die Arbeit von Mediengestaltern. Das wurde der Gruppe schnell klar?
 
Viele Jugendliche und junge Erwachsene suchen einen Ausbildungsberuf in dem sie sich richtig einbringen und Ihre Fähigkeiten einsetzen können. Für Viele stehen dabei moderne Berufe wie Mediengestalter/in, Kaufmann/frau für Marketingkommunikation, Sport- und Fitnesskaufmann/frau oder Veranstaltungskaufmann/frau hoch im Kurs.
 
Für angehende Veranstaltungskaufsleute liegt die Faszination oftmals in den breit gefächerten Einsatzgebieten. Hierzu gehören beispielsweise: Konzertveranstalter, Künstleragenturen, Künstlermanager, Marketing- und Eventagenturen, Marketing- und Eventabteilungen in Unternehmen, Messe- und Ausstellungsgesellschaften, Veranstalter von Kongressen, Tagungen, Konferenzen, Seminaren, große Hotelbetreiber, Freizeitparks, Museen, Veranstalter kultureller oder gesellschaftlicher Events, Messebaufachunternehmen, Betreiber von Locations, Unternehmen der ausstellenden Wirtschaft, Bereiche der kommunalen Verwaltung (Stadt- und Mehrzweckhallen), Stadtmarketing, Kultur- und Jugendämter. Jugendzentren.
 
Das klingt nicht nur nach viel ?Action? und großer weiter Welt, das klingt auch nach Vielfalt und immer neuen Herausforderungen. ?Das ist auch richtig.? bestätigt Christoph Kreuzer vom Macromedia Berufskolleg für Medien und Kommunikation. Er warnt zugleich vor zu viel Partyeuphorie: ?Das Leben einer Veranstaltungskauffrau oder eines Veranstaltungskaufmannes ist keine lebenslange Party. Es ist ein kaufmännischer Beruf mit Rechnungswesen, Marketing, Investitionsplanung, Betriebsorganisation und vielem mehr. Er stellt hohe Anforderungen an Flexibilität, Organisationstalent, Projekt-Knowhow und Teamfähigkeit.? Wie in vielen anderen modernen Berufen ist die Nachfrage nach Ausbildungsplätzen hier viel größer als das Angebot.
 
Also was tun, wenn man keinen betrieblichen Ausbildungsplatz ergattert? Es gibt z. B. die Möglichkeiten einen anderen Beruf zu wählen, ein weiteres Jahr zu warten oder an einem privaten Berufskolleg die Ausbildung zu absolvieren. Das Macromedia Berufskolleg für Medien und Kommunikation bietet eine schulische Ausbildung zum/r Veranstaltungskaufmann/frau mit einen Praxisanteil von über 50% und der Anmeldung zur IHK-Prüfung an.
 
Es lohnt sich schon in die eigene Ausbildung zu investieren. Die erste Investition ist eine gute und ausführliche Information über den eigenen Berufwunsch. Das Macromedia Berufskolleg für Medien und Kommunikation stellt kostenloses Informationsmaterial zur Verfügung, informiert regelmäßig auf Veranstaltung und in persönlichen Beratungsgesprächen. Haben Sie Interesse? Dann melden sie sich unter 05 41 582 990-0.