Macromedia Akademie

Girls'Day an der Macromedia

Am Donnerstag, den 22. April 2010 fand in vielen bayerischen Betrieben der Girls' Day statt, so auch in den Macromedia Berufsfachschulen für Mediengestalter. Eine Gruppe junger Mädchen zwischen 13 und 17 Jahren fand sich in der Elsenheimer Straße ein und trafen dort die Experten in Sachen Print. Gleichzeitig haben 17 Mädchen am Standort Gollierstraße in München die Studios der Mediengestalter Bild und Ton in Beschlag genommen.
 

Internet und Co
Um 9 Uhr ging?s los: Wir trafen 18 Mädchen von Münchner Schulen, die in das Berufsbild der Mediengestalterin Digital und Print hineinschnuppern wollten. Wir ? das sind Dozent und Mediengestalter Mike Roza, Praktikantin im 2. Ausbildungsjahr zur Mediengestalterin Sandra Frankl und ich, Inka-Gabriela Schmidt, Kommunikationsdesignerin und Ausbilderin der Mediengestalter.

Nach meiner Begrüßung und allgemeinen Erläuterungen zur Arbeit einer Mediengestalterin übergab ich an Mike, der den gesamten Unterricht durchführte, während Sandra und ich da und dort halfen, wenn eines der Mädchen eine Frage hatte.

Topmodels im Macromedia Garten
Wir begannen mit einer kleinen Fotosession. Das Wetter war wunderbar, warm und sonnig, so dass wir draußen auf der Wiese hinter dem Haus fotografieren konnten. Von jedem Mädchen wurde ein Bild für die spätere Bearbeitung geschossen und wer wollte, durfte vor Fotograf Mike auch noch zu zweit posieren. Zuletzt gab es noch ein Gruppenfoto von uns allen zur Erinnerung.

Dann begannen wir mit der Bearbeitung der einzelnen Bilder. Mike zeigte, wie man eine Person vom Hintergrund freistellt, das Foto auf einen Ausschnitt zuschneidet, unerwünschte Bildteile per Retusche entfernt und die Augen oder andere Bildelemente vergrößert, und die Mädchen probierten alle Arbeitsschritte an ihrem eigenen Foto aus. Im Großen und Ganzen kamen die Mädchen auch ohne Hilfe gut mit den Funktionen zurecht. Damit die Bilder innerhalb der Macromedia-Website zu einem eigenen Beitrag zusammengefügt werden können, fügten die Mädchen ihr Bild in einen vorbereiteten Hintergrund ein und gaben mit der Textfunktion von Photoshop in einem anderen Bild ihre persönlichen Daten ein. Das finale Ergebnis wird demnächst auf der Macromedia Homepage vorgestellt. Mit Pizza und Erdbeeren ließen wir den spannenden Vormittag ausklingen.

Film und TV als Arbeitsort
Insgesamt 17 Mädchen kamen zur gleichen Zeit in die Gollierstraße 4, um das Berufsbild der Mediengestalterin Bild und Ton kennen zu lernen und in die Praxis zu schnuppern. Zunächst lernten sie, geteilt in zwei Gruppen, bei einem Rundgang mit den Berufsfachschülern Thorsten, Emre, Nicole und Florian die verschiedenen Studios bei Macromedia kennen -  für TV-Aufnahmen, für Schnitt, Ton und Radio. Selbstverständlich hieß das, auch selbst hinter und vor der Kamera zu agieren, Interviewfragen zu entwickeln, das Material anschließend zu schneiden und und und?

Die Drehs fanden mit Unterstützung der vier Berufsfachschüler auf der Theresienwiese statt, auf dem Gelände des Münchner Frühlingsfestes, was sich auch prima als Anlass für die Interviewfragen der girls anbot. Die Zeit reichte nicht, um alle Pläne zu verwirklichen, aber die Mädchen waren eifrig dabei und haben beim abschließenden Pizzaschmaus ihre Erlebnisse ausgetauscht.

Fazit der Mädchen: Der Tag hat Spaß gemacht und neugierig auf den Beruf des Mediengestalters. Einziger Wehrmutstropfen: ?Der Tag war zu kurz. Ich hätte gern noch mehr erfahren?, lautete ein Abschlussurteil.

Wir möchten uns bedanken bei allen, die den Girls' Day an der Macromedia ermöglicht haben, auch bei Ali Massahi, Umschüler für Marketingkommunikation, der ein Händchen für die Geschmäcker der Girls bewiesen hat.

 

Inka-Gabriela Schmidt, Ausbilderin Mediengestalter Digital und Print
Dr. Brita Baume, Ausbildungsberatung