Macromedia Akademie

Gemeinsames Projekt der Macromedia Akademie und der IHK München Oberbayern

Auszubildende der Macromedia Akademie hinter der Kamera, Auszubildende der IHK vor der Kamera: Angehende Bürokaufleute haben gemeinsam mit Mediengestaltern Bild und Ton einen Imagefilm produziert, in dem es um die eine Frage ging: „Was macht eigentlich ein Bürokaufmann oder eine Bürokauffrau?“
Weit mehr als Telefonieren und Kopieren! Die jungen Filmemacher haben die IHK-Auszubildenden in ihrem sehr lebendigen und abwechslungsreichen Alltag begleitet.
 
Am Donnerstag, 20. Dezember war es dann soweit: Die Darsteller, alias die Auszubildenden Bürokaufleute, haben das gemeinsame Videoprojekt in den Räumen der IHK präsentiert:
Das Projekt dauerte ein halbes Jahr und bot beste Praxisübung in Rollen wie  Projektleitung oder Regie. Fazit der Projektbeteiligten: Sie bezeichnen sich nun selbst als Optimisten, denn „sie sehen in jedem Problem eine Aufgabe und nicht in jeder Aufgabe ein Problem.“ Auch die Arbeit, die hinter diesem Spot von wenigen Minuten steckt, hat viele überrascht und die Dinge, die zu bedenken sind,  wie beispielsweise vorbeifahrendende Züge im Hintergrund. Die Azubis der IHK zeigten mit Stolz, was sie bei der IHK für München und Oberbayern alles lernen. Unter dem Motto: Von Azubis für Azubis – haben die angehenden Bürokaufleute viel gelernt, wie z.B. Grundlagen im Projektmanagement.

Für das gesamte Projekt gab es ein Budget von 1.200 €, es wurden hier von nur 800 € benötigt, unter anderem dadurch, dass die Macromedia Akademie die technische Ausstattung, das Know-how und die nötigen Fachmänner zur Verfügung gestellt hat.

Beide Seiten können sich eine weitere Zusammenarbeit vorstellen. Anwesend bei der beeindruckenden Präsentation, die schon fast einer Pressekonferenz ähnelte, waren auch Ausbildungsleiterin der Macromedia Akademie, Dr. Brita Baume und auch Peter Driessen, Hauptgeschäftsführer der IHK München und Oberbayern.

Im Anschluss der Präsentation gab es Schokolade und ein Erinnerungsfoto als Dankeschön sowie nette Gesprächsrunden bei Brezen, Kaffee und Kaltgetränken.