Macromedia Akademie

Bedeutendster Konzertveranstalter Deutschlands zu Gast bei Macromedia

Fritz Rau zum Greifen nah
 

Fritz Rau und das Organisations-Team der Macromedia-Akademie Stuttgart: Studienleiter Dr. Theo Brigge, Studienberaterin Christel Haag, die angehenden Veranstaltungskaufleute Manuela Klein, Oliver Paletta, Melanie Mordhorst, Roman Wright, Jochen Wiedmann, Nina Paal und Ina Buschhaus (v.l.n.r.)

Etwas Besseres hätte den jungen Leuten, die an der Macromedia-Akademie in Stuttgart zu Veranstaltungskaufleuten ausgebildet werden nicht passieren können: Fritz Rau, die lebende Legende der Konzertveranstalter war am 14. November zu Gast bei Macromedia im Römerkastell. Die zukünftigen Veranstaltungskaufleute konnten praktische Erfahrungen sammeln, indem sie die Veranstaltung mitorganisierten. Außerdem ließ es sich Fritz Rau nicht nehmen, ihnen ganz speziell sowohl vor als auch nach der Veranstaltung ganz persönliche Fragen zu seinem beruflichen und privaten Leben und den Besonderheiten der Stars zu beantworten.

Fritz Rau zu erleben ist etwas Besonderes. Er betritt den Raum und füllt ihn mit seiner Präsenz. Er sieht aus wie ein Aristokrat. Nickelbrille, grauer Schnurrbart, Stirn in Falten gelegt. Hellblaue, blitzgescheite und wache Augen, mit denen er voller Zuneigung auf sein Gegenüber, das Publikum blickt. Für dieses Publikum hat er immer gearbeitet. Für dieses Publikum holte er die Rolling Stones, Joe Cocker oder Eric Clapton nach Deutschland. Aus seiner Autobiographie ?50 Jahre Backstage. Erinnerungen eines Konzertveranstalters? liest er humorvolle und unterhaltsame aber auch nachdenkliche Passagen über seine Erlebnisse mit den Stars der internationa- len und nationalen Musikszene sowie über seine Jugend in Nazideutschland und seine Anfänge im Heidelberger Jazzkeller Cave 54.

Oft wird sein Ton leidenschaftlich und voller Begeisterung. Manchmal ? vor allem, wenn er über James Brown erzählt - ballt der 75-Jährige die rechte Hand zur Faust und reckt sie in die Höhe. Nach eigenen Worten brannte er für die Musik wie eine Fackel. Allerdings immer hinter der Bühne, als Organisator, als ?Konzertkarten- verkäufer?, wie er sich selbst nennt. Angst um die Live-Musik in Deutschland hat er nicht, solange es Gruppen wie ?Wir sind Helden?, ?Silbermond? oder ?Juli? gibt. Deshalb wird der Nachwuchs in der Veranstaltungsbranche gebraucht. Doch diesen Rat gibt er dem Nachwuchs mit auf den Weg: ?Denken Sie nicht darüber nach, wie Sie am schnellsten Geld verdienen, setzen Sie sich für das ein, hinter dem Sie wirklich stehen und stellen Sie immer wieder alles in Frage.?

Fritz Rau ist seit fast 50 Jahren als Konzertveranstalter tätig. Er arbeitete mit zahlreichen international bekannten Künstlern aus den Bereichen Jazz, Rock-Blues, Soul und Country Music zusammen. Um nur einige zu nennen: Eric Clapton, Rolling Stones, The Who, Jimi Hendrix, David Bowie, Frank Zappa, The Doors, Queen, Harry Belafonte, Madonna, Joe Cocker, Frank Sinatra, Tina Turner, Prince, Michael Jackson, Peter Alexander, Howard Carpendale, Udo Jürgens, Udo Lindenberg und Peter Maffay.

1963 gründete Fritz Rau zusammen mit Horst Lippmann die Konzertagentur Lippmann + Rau, die 1989 mit Mama Concerts zu Mama Concerts & Rau GmbH fusionierte. 1998 gründete er die Fritz Rau GmbH, eine Tochterfirma der Mama Concerts und Rau GmbH. Seit 2001 ist Fritz Rau als unabhängiger Produzent und Tourneeorganisator für verschiedene Künstler tätig.