Macromedia Akademie

BÄM! auf die augen. auf die ohren

Welch eine Premiere der Veranstaltungskaufleute des Jahrgangs 2009 der Macromedia Akademie in Hamburg! Nun eine kleine feine Nachlese zu BÄM!
 

Es gibt so viele mögliche Formulierungen und all zu oft versteht jeder etwas anderes darunter. Straßenkunst, Street Art, Urban Art, Die Rückeroberung des öffentlichen Raumes, Künstler gehen auf die Straße … , Outside The White Cube, Contest / Festival … whatever

Für uns angehende Veranstaltungskaufleute standen allerdings folgende Eckpfeiler fest:

  • Wir wollten Kunst!
  • Wir wollten Musik!
  • Wir wollten, dass diese draußen stattfindet
  • Wir wollten, dass diese für alle stattfindet
  • Wir wollten das Ganze für einen guten Zweck machen.

Wir haben das Ganze BÄM! auf die augen. auf die ohren. genannt.

Wir - wir sind ein Haufen zukünftiger Veranstaltungskaufleute des Jahrganges 2009 der Macromedia Akademie in Hamburg.

Von der ersten Sekunde an hatte unser Projekt Unterstützer!

  • Der Spielbudenplatz (die Spielbudenplatzbetreiber GmbH) hat uns mit all seinem Know How, mit dem Ort selbst, der Technik und helfenden Händen unterstützt
  • Fabrice und Weinroth hat uns ein wenig monetär unter die Arme gegriffen.
  • Stilbruch hat uns ganze Räume voller Kleinmöbel geschenkt, damit die teilnehmenden Künstler etwas zu bearbeiten haben.
  • Die Sankt Pauli Druckerei hat uns den Flyerdruck spendiert
  • Henning Harfst hat uns sein gesamtes professionelles Moderatoren Know How und Tun gespendet und einfach nur wunderbar den gesamten Tag durch das Programm geführt.
  • Die/der  Clubkinder e.V. haben unsere Veranstaltung perfekt mit beworben, gestreut und dem Ganzen Flügel verliehen.
  • Und mal überhaupt nicht zu vernachlässigen die Stifter der PREISE!
    • YEAH! YEAH! YEAH! Studio haben einen ganze Studiotag in den Topf geworfen! Glücklichste Empfänger dieses Preises sind PAUKA – Hamburgs fetteste Funkband!
    • Die Mediengestalter `11 der Macromedia Akademie stiften die unfassbare Arbeit einer Musik-Videoproduktion! Diesen Preis hat sich voll berechtigt der unnachahmliche Singersongwriter TOM KLOSE geangelt.
    • Die sichtbar Hamburg (Inh. Cosma Shiva Hagen) hat all unseren teilnehmenden Künstlern ein Ausstellungszeitfenster zur Verfügung gestellt. Geplanter Termin der Gruppenausstellungsvernissage ist der 15.11.2012 (also bitte schon einmal vormerken). Mit dabei sind die Künstler und ihre Werke: Friederike L. Ahrens, Tona, Tatam, Pirho, Schlogger, Heike Stephan (HAI), Uli Pforr, Tine Milbret, Petra Gieffers, JCStaron

Wir freuen uns, dass wir aufgrund des großen Einsatzes aller Beteiligter und den nicht zu verachtenden „kleinen“ Kosten für so eine Veranstaltung  400,- Euro dem Projekt  HINZ & KUNZT spenden können (Anteile an dem Künstlerhut, den Kunstverkäufen und  vom Kuchen- und Waffelverkauf). So können wir auch unserem gesetzten Motto „Von der Straße für die Straße“ gerecht werden.

Und was es noch zu berichten gibt?

BÄM geht weiter! Es ist so gut angekommen, dass mehrere Beteiligte ihr klares Interesse geäußert haben, dass dieses Fest in Serie gehen muss! Selbstverständlich werden einige Punkte überarbeitet – doch das Wichtigste steht fest: es bleibt ein Schulprojekt! Es bleibt ein Benefizprojekt! Es bleibt im öffentlichen Raum! Es bleibt ein großes Fest für die Kunst!
Ihr hört also wieder von uns und unseren Nachfolgerklassen!

Bleibt uns auf Facebook treu, folgt uns auf Twitter oder abonniert unseren Blog
 – So könnt ihr nichts von BÄM 2013 verpassen!
 
Wir machen jetzt erst einmal unsere Handelskammerprüfung – dafür dürft ihr alle uns die Daumen drücken. ?
Bis bald!
Eure „VK 09“