Macromedia Akademie

Auszubildende zum Mediengestalter besuchen drupa

Auszubildende von Macromedia besuchen die drupa, die weltweit größte Messe für die Druck- und Medienindustrie. Alle vier Jahre zieht die Düsseldorfer Messe über 400.000 Besucher an.
 
Bewerbern mit Mittlerer Reife oder Abitur bietet die private Berufsfachschule für Marketing und Event unter dem Dach der Macromedia Akademie ab Herbst 2008 eine interessante Alternative zur Berufsausbildung im dualen System. Nach einer intensiven 3-jährigen Ausbildung, die mit der IHK-Abschlussprüfung beendet wird, wird man optional in einem weiteren Jahr, in dem man bereits im einem Unternehmen arbeitet, auf die zweite Abschlussprüfung vorbereitet. Erstmalig wird in Deutschland somit eine Ausbildung angeboten, die zu den beiden Abschlüssen Veranstaltungskaufmann/frau sowie Kaufmann/frau für Marketingkommunikation führt. Doppelter Berufsabschluss mit hoher Praxisorientierung Im ersten schulischen Ausbildungsjahr wird umfassendes Wissen in den allgemeinen kaufmännischen Fächern sowie fachspezifisches Wissen zu den Bereichen Event und Marketing vermittelt. Der Unterricht ist an der Berufsfachschule eine Kombination aus Theorie, Übungen, Fallstudien und Projekten. Es folgt ein zwölfmonatiges betriebliches Praktikum, abhängig vom beruflichen Schwerpunkt, den die Auszubildenden für sich setzen: im Bereich Veranstaltungskauffrau z. B. in einer Eventagentur, im Falle von Kaufmann/frau für Marketingkommunikation z.B. in der Werbeabteilung eines Unternehmens. Danach folgen weitere acht Monate Unterricht an der Berufsfachschule mit Vertiefung und Anwendung in Übungsprojekten. Nacheiner viermonatigen Prüfungsvorbereitung kann die erste Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer abgelegt werden. Anschließend bietet die Macromedia Akademie die Möglichkeit, nach einem weiteren Jahr, in dem man sich bereits im Beruf befindet, einen zweiten Abschluss zu erwerben. Im Abend- und Wochenendunterricht werden die Auszubildenden parallel auf die zweite Abschlussprüfung vorbereitet. Somit können zwei Berufe in vier Jahren erlernt werden. Gute Basis für den Einstieg in den Arbeitsmarkt oder ein Studium Folge der Doppelausbildung ist, dass die Auszubildenden nach vier Jahren, von denen zwei bereits in der Berufspraxis absolviert wurden, besonders gute Karriere- und Aufstiegschancen haben. Danach besteht die Möglichkeit, alternativ zum Berufseinstieg an weiterführenden Schulen wie der Berufsoberschule oder der Fachoberschule in einem weiteren Jahr die allgemeine Fachhochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife zu erwerben und anschließend zu studieren. Weitere Informationen erhält man auf der Internetseite www.macromedia-ausbildung.de oder unter Telefon 089.544 151-0.